Arten der Fotografie

In der Fotografie unterscheidet man zwischen verschiedenen Formen. Viele Fotografen spezialisieren sich im Laufe ihrer Karriere auf einen bestimmten Bereich der Fotografie. Aber auch Hobbyfotografen haben ihre beliebten Motive. Hier sind einige der wichtigsten Formen der Fotografie.

Die Porträtfotografie

Porträtfotos sind auch ein wesentlicher Bestandteil für ein Familienalbum und dienen als wertvolle Erinnerungsstücke. Allerdings erfordert es viel Fingerspitzengefühl, um wirklich gute Porträts anzufertigen. Zu den wichtigsten Merkmalen eines Porträts gehören die Pose, der Hintergrund sowie die passende Beleuchtung. Mithilfe dieser Parameter lassen sich bestimmte Effekte erzielen.

Die Landschaftsfotografie

Viele Hobbyfotografen fertigen auch gerne Bilder von Landschaften an. Diese Fotos gelingen am besten mit einem Stativ. Wichtig ist dabei der Übergang vom Himmel zur Landschaft. Hier sollte man auf die richtigen Proportionen achten. Auch Bewegungen können gezielt eingefangen werden. Sie verleihen dem Foto mehr Leben.

Tierfotografie

Fotos von Tieren sind vor allem in sozialen Medien sehr beliebt. Das Fotografieren von Tieren ist jedoch etwas schwieriger, da sich diese ständig bewegen. Hier empfiehlt es sich, die Tiere auf Augenhöhe zu fotografieren. Man sollte jedoch darauf gefasst sein, dass man manchmal auch unerwartete Bewegungen des Tieres festhalten muss.

Babyfotos

Ganz beliebt sind natürlich Fotos von Babys. Neugeborene können sehr leicht fotografiert werden, da sie besonders viel schlafen. Am besten fotografiert man Babys in den ersten 14 Tagen nach der Geburt. In dieser Zeit verbringen die Neugeborenen die meiste Zeit schlafend.

Kommerzielle Fotos und Kunstfotos

Daneben gibt es noch andere Formen der Fotografie wie beispielsweise die Immobilienfotografie, die Werbefotografie oder die Produktfotografie. Diese Genres dienen in erster Linie kommerziellen Zwecken. Die Immobilienfotografie hilft vor allem Architekten, Bauplanern und Immobilienmaklern. Bei diesen Fotos kommt es auf den richtigen Blickwinkel des Fotografen an. Gebäude müssen ganzheitlich abgelichtet werden. Auch die Innenräume müssen fotografiert werden. Hier herrschen wieder andere Lichtverhältnisse als im Außenbereich.

Einen besonderen Raum nimmt die Kunstfotografie ein. Bei der Kunstfotografie kommt es vor allem auf die richtigen Lichtverhältnisse an. Kunstfotografien spielen mit dem Licht. Dieses sorgt für eindrucksvolle Stimmungseffekte. Die Kunstfotografie erfordert jedoch umfangreiche fotografische Kenntnisse. Hier wird fast nie mit einem Blitz fotografiert. Dieser stört die Bildkomposition, da er meist einen hellen Fleck auf dem Bild erzeugt.

Dies ist nur ein kleiner Überblick über die wichtigsten Arten der Fotografie. Daneben gibt es noch ein breites Spektrum an anderen Genres.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.